Heizkörper berechnen

Leistungsfähigkeit und Auswahl von Heizkörpern

Die Leistungsfähigkeit der Terma Heizkörper in diesem Shop werden für die Parameter 75/65/20°C und 55/45/20°C (Vorlauftemperatur / Rücklauftemperatur / Lufttemperatur im Raum) angegeben. Um eine geeignete Heizung für den auszustattenden Raum auszuwählen, muss man eine Wärmebilanz nach den geltenden Normen erstellen.

Zur Berechnung des Wärmebedarfs für den Raum können folgende Regeln angewendet werden:
• Für Räume und Vorräume in Standard-Gebäuden mit einer Raumhöhe von 2,6 m und einer Raumtemperatur von 20°C schlagen wir 70-80 W/m² vor. Falls der Raum mehr als ein Fenster oder mehr als eine Außenwand hat sollten 80-100 W/m² veranschlagt werden.
• Für Badezimmer in Standard-Gebäuden mit einer Raumhöhe von 2,6 m und einer Raumtemperatur von 24°C schlagen wir 100-120 W/m² vor. Falls im Badezimmer ein Fenster vorhanden sein sollte oder eine Wand eine Außenwand ist, sollten 130-150 W/m² angenommen werden.
Die angegebenen Zahlen sind geschätzte Werte. Um den genauen Leistungsbedarf des Raumes zu bestimmen, sollten Sie die entsprechenden Daten vom Hausverwalter einholen. Diese sind bei Planung der sanitären Anlagen zu berücksichtigen, ansonsten sollte der Projektverantwortliche mit entsprechenden Messungen beauftragt werden.

Beispiel:
Raum: Badezimmer, Grundfläche S=5m² Höhe 2,6m mit einem Fenster Angenommener Richtwert q = 140 W/m²
Den benötigten Wärmebedarf für den Raum Q berechnen wir wie folgt:

Q = S x q
Q = 5 x 140 W/m²
Q = 700 W

Der geschätzte Wärmebedarf für den o.g. Raum beträgt ca. 700 W.

 

Tabelle der Korrekturfaktoren
Die Tabelle der Korrekturfaktoren dient zur Berechnung von Heizleistungen für andere Parameter als 75/65/20°C.

Beispiel:
Der berechnete Wärmebedarf für einen vorgegebenen Raum beträgt 1120W.
Der Installationsentwurf enthält folgende Parameter:
Vorlauftemperatur Tz = 70°C
Rücklauftemperatur Tp = 55°C
Raumtemperatur Ti = 24 °C
Für diese Parameter entnehmen wir den Faktor aus der nachfolgenden Tabelle k = 1,42. Durch Multiplikation des benötigten Wärmebedarfs (1120W) mit dem abgelesenen Faktor k, erhält man den Wert 1590W. Mit diesem Wert können wir einen Heizkörper für die Kenndaten 75/65/20°C aus dem Katalog auswählen.
Zusammenfassend gesagt: Um die Heizleistung von 1120W bei den „niedrigeren“ Netzparametern (im Beispiel: 70/55/24°C) zu erhalten, muss man eine Heizung wählen, die bei den „höheren“ Parametern (75/65/20°C) eine Leistung von 1590W hat.

 

Back to Top